Einfach eine Umzugsfirma in Köln finden

Sie planen einen Umzug nach Köln? Um die beste Umzugsunternehmen in Köln zu finden, sollten Sie die Vergleichsplattform Umzug360 nutzen. Umzug360 mit Partnern aus ganz Deutschland zusammen. Nach Eingabe einiger grundlegender Informationen wie alte und neue Anschrift, Wohnform sowie bevorzugter Umzugstag erhalten Sie innerhalb weniger Minuten verschiedene Umzugsangebote. Daraus wählen Sie die für Sie beste Umzugsfirma in Köln aus. Die Angebote sind speziell auf das Budget sowie die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Umzug360 ist ein Vermittler, der zur Beschleunigung und Vereinfachung von Buchungsprozessen für Menschen agiert, die einen Umzug innerhalb Deutschlands planen.

Mieten und Lebenshaltungskosten in Köln

Köln, die viertgrößte deutsche Stadt, liegt bei den Lebenshaltungskosten deutlich hinter Städten München und Frankfurt. Rund 2.650 Euro benötigt man pro Monat um über die Runden zu kommen. Gerade in den letzten Jahren sind die Mieten in ganz Deutschland jährlich um circa 2 Prozent gestiegen. Dies allerdings in einigen Stadtteilen von Köln anders aus. In Viertel nach der Innenstadt sind die Mieten bis zu 40 Prozent gestiegen. Dazu zählen vor allem Zollstock, Deutz, Mühlheim, Ehrenfeld und Neuehrenfeld. Zu den günstigsten Wohnvierteln gehören Chorweiler, Finkenberg und Seeberg mit Preisen zwischen 6,59 und 7,94 Euro pro Quadratmeter. Dagegen liegen die Mieten in der Altstadt, Lindenthal sowie Neustadt-Süd und Neustadt-Nord zwischen 12,18 und 11,98 Euro pro Quadratmeter.

Sorgenfrei umziehen und die Rheinmetropole genießen

Im Westen Deutschland liegt das 2.000 Jahre alte Köln am Rhein und ist das kulturelle Zentrum der Region. Der gotische Dom mit den beiden Türmen ist das Wahrzeichen der Stadt. Dieser steht in der wiederaufgebauten Altstadt und zählt zu den berühmtesten deutschen Sehenswürdigkeiten. Bekannt ist Köln aber auch durch das jährlich stattfindenden Karnevalsspektakel, das die Stadt am Rhein zu einer Karnevalshochburg der Superlative. Köln ist von Weiberfastnacht bis Karnevalsdienstag ganz in den Händen der Jecken.

Ehrenfeld gehört zu den beliebtesten Stadtteilen Kölns, das mit seinen regelmäßigen Partys vor allen Studenten anzieht. Außerdem befindet sich der bunker k101 in der Körnerstraße sowie der Club Bahnhof Ehrenfeld. Aber auch die günstige Verkehrsanbindung zur Universität Köln spricht für das Viertel.

Zu einer der aufstrebenden Stadtteile gehört Nippes, dass eine der wenigen autofreien Siedlungen Deutschlands ist. Hier sind Kneipen, wie das Em golde Kappes angesiedelt, die zu einem geselligen Beisammensein einladen. Die charmanten Seitenstraßen laden zum Bummeln und Flanieren ein. Auf dem Wilhelmplatz findet ein großer Wochenmarkt mit frischen Gemüse und Obst statt.

5 Geheimtipps für Neuzugezogene in Köln

  1. ‍Im Belgischen Viertel können Sie tagsüber in zahlreichen kleinen, alternativen Läden shoppen. Neben außergewöhnlichen It-Pieces finden sich dort chice Designerstücke sowie bunte Belletristik.

  2. ‍Der Club Bahnhof Ehrenfeld befindet sich unter der Eisenbahnbrücke. Er gehört zu einer der besten Clubs in der Stadt, in dem viele Konzerte stattfinden. Im Sommer gibt es einen Biergarten.

  3. Das beste Sushi Restaurant in der Stadt ist das Kintaro. Es gibt kein all you can eat, sondern Spezialitäten aus dem Land der aufgehenden Sonne. Im Stadtteil Lindenthal befindet sich das Café Hinz und Kunz, dass hausgemachte Limonade und leckere Panckes serviert. Von früh bis zu späten Abend gibt es hier gutes Essen.

  4. ‍In kleinen Straßen verstecken sich diverse kleine Läden wie das Siebter Himmel. Hier finden Sie tolle Sachen, wie Kinderspielzeug, Bücher und sonstige Geschenke.

  5. ‍Um einen ersten Eindruck von der neuen Heimatstadt zu bekommen, empfiehlt sich die 2-stündige Stadtführung Köln für Einsteiger. Diese gibt einen guten Überblick und Einblick in die Geschichte Kölns und einer Einwohner.