So günstig geht der Umzug in Hamburg

Eine Ortsveränderung, die mit einem Umzug verbunden ist, stellt in jedem Fall hohe Anforderungen an die Betroffenen. Unabhängig von der persönlichen Situation sind tausend Dinge zu erledigen - und das am besten zur gleichen Zeit. Damit der geplante Umzug nach Hamburg nicht in Stress in möglicherweise in einem Burn out endet, ist eine professionell arbeitende Umzugsfirma in jedem Fall der richtige Ansprechpartner.

Darum bietet Umzug360 den besten Umzugsservice nach Hamburg

Hinter Umzug360 verbirgt sich eine online erreichbare Plattform, über die Interessenten umfangreiche Umzugsdienstleistungen gegenüberstellen können. Wir liefern Ihnen die besten Umzugsangebote für Ihre Ansprüche.

Die Vorteile von Umzug360 sind vielfältig. Neben einer vorausschauenden Abfrage von Umzugsangeboten ist es sogar spontan möglich, eine passende Umzugsfirma in Hamburg zu finden. Damit verbinden sich kostensparende Umzugsabläufe sowie eine bedarfsgerechte Unterstützung. Von dieser Hilfe profitieren Kundinnen und Kundinnen aller Altersgruppen. Das Portfolio der Umzugsunternehmen in Hamburg, die bei Umzug360 vertreten sind, ist genau auf die Bedürfnisse der Umzügler und die Probleme in einer derartigen Situation zugeschnitten.

Mieten und Lebenshaltungskosten in Hamburg

In der Stadt an der Nordsee liegen die durchschnittlichen Mieten nach dem aktuellen Mietpreisspiegel Stand 2018 um die 13,10 Euro für einen Quadratmeter kalt. Für eine 60 Quadratmeter große Wohnfläche bewegen sich die Mietausgaben ohne Nebenkosten um die 12,06 Euro. Im Stadtteil Allermöhe müssen Neumieter für einen Quadratmeter nur 9,52 Euro zahlen. Demgegenüber schlagen die Mieten in einem Zentrum wie St. Pauli mit knapp 16 Euro je Quadratmeter zu Buche. In einigen Gebieten der Stadt sind die Mieten in den letzten Jahren regelrecht explosionsartig gestiegen.

Neben den monatlichen Mieten sind Lebenshaltungskosten zu bestreiten. Auch das sollte vor einem Umzug berücksichtigt werden, um die finanziellen Einnahmen nicht zu überschreiten. Wie in Berlin und München, so verzeichnen die Bürger ebenfalls hohe Lebenshaltungskosten. Hamburg befindet sich gemessen an den Lebenshaltungskosten mehrerer Metropolen in Deutschland auf Rang 6.

Ein Beispiel: Bei einem Monatsgehalt von 1.450 Euro Netto, einer Miete von 420 Euro für die 35 Quadratmeter kleine Singlewohnung, Ausgaben für den öffentlichen Nahverkehr, eine Ratenzahlung von monatlich 200 Euro und 20 Euro für Monatsbeitrag für das Fitnesstudio bleiben noch 800 Euro für Kleidung, Ernährung und die Haushaltsführung. Primärer Kostenfaktor ist die Miete. Da kann es nicht ausgeschlossen werden, dass das Geld am Ende des Monats aufgebraucht ist.

Das erwartet Sie nach einem Umzug nach Hamburg

Ob Student oder gut situierter Senior, wer Hamburg liebt, für den sind die berühmten historisch gewachsenen Stadtteile genauso lebenswert wie die modernen, zukünftigen Trendviertel. So lässt es sich beispielsweise im von imposanten Altbauhäusern charakterisierten Wilhelmsburg mit vielen gastronomischen Einrichtungen und Naturbereichen herrlich wohnen. Neben Wilhelmsburg werden die neuen begehrten Regionen Rothenburgsort, Schanze, Eppendorf, Winterhude und Ottensen heißen.

Neben der berühmt berüchtigten Reeperbahn, dem Jungfernstieg, St. Pauli und dem Heide Park Resort verbinden die Hamburger mit ihrer Stadt weitaus mehr Attraktionen, für die sich ein Umzug nach Hamburg lohnt.

Die Hansestadt ist mit etwa 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte deutsche Stadt. Sie wächst ständig weiter und ist wegen ihrer Schönheit, ihres besonderen Flairs und ihrer enormen Vielseitigkeit nach wie vor das Ziel von 90.000 Zuzüglern jährlich.

Wer nach Hamburg zieht, hat:

  • ‍in der Nähe die See und den Hafen
  • ‍einen widerstandsfähigen Arbeitsmarkt
  • ‍eine Fülle an Freizeitangeboten
  • ‍ein aufregendes Nachtleben und viel Grün
  • ‍ein weites öffentliches Verkehrsnetz
  • ‍hohe Lebensqualität und mannigfaltige Perspektiven

Auch deshalb fühle sich gerade die neuen Einwohner in Hamburg so wohl.

Geheimtipps für Zugezogene in Hamburg

Nicht in jedem Stadtführer erscheinen alle ultimative Insidertipps, die ein weiterer Anreiz für einen Umzug in die Hansestadt sein können. Ratsam ist für Neuankömmlinge ein ausgedehnter Rundgang durch die Stadt, um sich mit den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie dem Rathaus, der Fontäne und dem Markt vertraut zu machen. Um im Hamburger Hafen eine steife Brise zu erhaschen, ist eine Hafenrundfahrt mit einer der Hafenfähren ideal. Die Schanze & das Karoviertel gelten als das Viertel, in dem es nicht so konservativ und eher etwas extrovertiert zugeht. Sportfans und Wasserratten sollten die im Hafen beginnenden Kanäle mit einem Paddelboot von mehreren Bootsverleihen bis hin zur Alster erkunden. Im Schanzenpark oder im großflächigen Stadtpark lässt es sich hervorragend picknicken, grillen, spielen und toben und entspannen.